Congregation Alster-Schleusenwärter S.C. Hamburg
Die Idee
Die Residenz
Das Comitee
Die Ehren-
Schleusenwärter
Die Medaille
25 Jahre Congregation
 
Links
Presse
Kontakt
EIN GESCHENK FÜR HAMBURG

Aus Anlaß des 25jährigen Jubiläums hat die Congregation der Alster-Schleusenwärter s.c. der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch den Präsidenten der Hamburgischen Bürgerschaft Berndt Röder, ein Geschenk überreicht, das Modell einer "Alsterschüte".

Neben der Fracht-Berufsschiffahrt wurde die Alster bis zum Beginn der Alsterschiffahrt 1859 von zahlreichen Lustbarken befahren. Diese Schüten oder Archen waren recht schwerfällige Ruderkähne. Sie hatten Platz für acht bis zehn Gäste.

Leider hat keine dieser Schüten die Zeiten überlebt. Deshalb hat die Congregation, mit Hilfe des Sponsors Prof. Dr. h. c. Hermann Schnabel, von "Jugend in Arbeit" eine Alsterschüte in Originalgröße nachbauen lassen. Diese ist im September 2008 mit einem Taufakt auf der Alster zu Wasser gelassen worden.

Nach Fertigstellung des Nachbaus wird die Schüte einen Alstertörn machen und dann im neuen Schiffahrtsmuseum von Peter Tamm ihren Platz finden. Als neues Mitglied im Comitee der Congregation wurde Gerd Spiekermann benannt.

Jubiläums-Broschüre
Fotos der Jubiläumsfeier